LOTUS ELISE CLASSIC HERITAGE EDITIONS

Image

F1-Look für Leichtbau-Sportler

Lotus hat eine limitierte Spezial-Serie des Modells Elise Sport 220 aufgelegt. Der britische Roadster bekommt dabei Lackierungen in klassischen Renndesigns und eine hochwertige Ausstattung verpasst. 

Der Leichtbau-Sportler, der seit 2015 mit Kompressor-Motoren von Toyota ausgestattet ist, hat seine feste Fangemeinde. Und genau auf die zielen die Unternehmensstrategen mit ihrer neuesten Marketing-Aktion. Die Elise bekommt neue Lackierungen verpasst, die den Freunden der Traditionsmarke bekannt vorkommen dürften.

Heritage-Serie streng limitiert

Die Speziallackierungen beschränken sich nicht nur auf die Karosserie, sondern finden sich auch im Innenraum an den Türverkleidungen, dem Armaturenbrett, den Sitzen und am Schaltknauf wieder. Von den vier Sondermodellen sollen insgesamt nur 100 Exemplare gebaut werden, die mit einer speziellen Plakette am Armaturenbrett durchnummeriert sind.

Neben der Limitierung wirbt Lotus auch noch mit der umfangreichen Serienausstattung des Roadsters, der auf dem Modell Elise Sport 220 basiert. So sind eigentlich optionale Elemente, wie das DAB-Radio, die Klimaanlage, der Tempomat, die Leichtbau-Felgen, die Hochleistungsbremsen und die schwarze Auskleidung des Fussraums in der Classic Heritage Edition standardmäßig mit an Bord.

Preisliste

Verkaufsberater für Lotus

norbert_sieber.jpg

Norbert Sieber

n.sieber@az-west.ch