317 km Reichweite

1600 kg Nutzlast

15.1 m3 Laderaum- volumen

35 Min. DC-Schnellladung 15% auf 80%

DER NEUE FORD E-TRANSIT

Vollelektrisch. Keine Kompromisse. Der neue E-Transit ist das erste batterie-elektrische Ford Nutzfahrzeug. Es verbindet ein Höchstmass an Produktivität mit innovativer Technologie, ohne dass Sie Kompromisse bei Robustheit, Leistungsfähigkeit oder Vielseitigkeit eingehen müssen.

Ein 400-Volt-Akku mit 68 kWh Nutzleistung erledigt die ganze Arbeit, sodass Sie sich keine Sorgen mehr um Umweltzonen machen müssen. Der Akku des E-Transit bietet eine beeindruckende Reichweite von bis zu 317 km1 mit nur einer Ladung.

Der E-Transit ist in drei Höhen und drei Längen erhältlich und bietet ein Laderaumvolumen von bis zu 15,1 m3 2. Wählen Sie aus der Vielzahl verschiedener Konfigurationsmöglichkeiten das Modell, das am besten zu Ihrem Unternehmen passt.

Ganz gleich, ob Sie mehr Platz für Fahrgäste oder mehr Laderaum, einen geschlossenen Transporter oder eine offene Fahrgestellkabine benötigen: hier können Sie können den passenden Ford E-Transit für Ihr Unternehmen auswählen und konfigurieren.

Kastenwagen

ERFAHREN SIE, WAS IHN BESONDERS MACHT

MÜHELOS AUFLADEN

EINFACH VERBUNDEN

Doppelkabine

KEINE KOMPROMISSE BEI DER LEISTUNGSFÄHIGKEIT

NULL EMISSIONEN BEIM FAHREN

Fahrgestell

BETRIEBSKOSTEN

Einfach verbunden

Power rund um die Uhr

SYNC 4A

Wählbare Fahrmodi

E-Transit überzeugt durch Reichweite und Komfort

Mit seinen 269 PS und seinem Drehmoment von 430 Nm ist der neue elektrische Ford E-Transit das stärkste Leichtnutzfahrzeug auf dem Markt. Er überzeugte uns nicht nur durch seine Beschleunigung, sondern auch wegen seiner Reichweite und seinem Komfort. Das erste, was uns bei unserem Test des Ford E-Transit in seiner Van 350 L2 H2-Konfiguration überraschte, war seine Beschleunigung. Für ein so voluminöses Leichtnutzfahrzeug bewegen die 269 PS seine 2586 kg tatsächlich mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit. Auch seine Spritzigkeit, mit einem sofortigen Drehmoment von 430Nm, ist beachtlich. Und so wurde die Steigung der Al2 zwischen Vevey und Chätel-Saint-Denis ohne den geringsten Geschwindigkeitsverlust geschluckt. Dies vom Beginn bis zum Ende des Anstiegs, im «Eco- Modus» bei 110 km/h, Fuss am Boden. Im «Eco-Modus» ist die Höchstgeschwindigkeit des E- Transit auf maximale km/h begrenzt. Ansonsten erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Letzteres ist jedoch nicht das wichtigste Merkmal für ein Elektro-Nutzfahrzeug. Anders sieht es bei der Reichweite aus: Ford gibt sie mit «bis zu 317 km bei voller Batterieladung» an. Bei beiden Aufladungen unseres Testfahrzeugs zu 95 und 97% lagen die angezeigten Werte bei 222 und 225 Kilometern. Diese Autonomie von etwas über 220 Kilometer ist natürlich bei Weitem ausreichend für ein Fahrzeug, das vor allem für einen urbanen Lieferdienst bestimmt ist, ganz besonders wenn leistungsstarke Schnellladegeräte in der Nähe zur Verfügung stehen. So benötigten wir an einer der lonity-Schnellladestalionen am Autobahnrastplatz Lully bei Estavayer-le-Lac (FR) lediglich 29 Minuten, um die Batterieladung von 28 auf 80% zu erhöhen.

Abgesehen von seiner Reichweite verweist Ford beim E-Transit auf die deutlich niedrigeren Wartungskosten. «Sie sind um rund 40% geringer als die des herkömmlichen, mit Verbrennungsmotor betriebenen Transit», kann in den Presseunterlagen nachgelesen werden. Dies sollte die etwas höheren Anschaffungskosten kompensieren. Der Preis für einen Elektro-E-Transit mit 184 PS beginnt in der Basisversion bei Fr. 66’075 gegenüber Fr.53’020 für einen Transit 350 L2 mit dem 170 PS starken Zweilitermotor, ebenfalls in der Basisversion. Der E-Transit mit 269 PS ist in seiner Basisversion ab Fr. 73’495 zu erhalten und der Preis des anlässlich unserer Probefahrt benutzten E-Transit, ausgerüstet mit mehreren Optionen, liegt bei Fr. 80’801. Darunter befindet sich die optional erhältliche Pro Power Onboard Steckdose (Fr.1330) mit einer Leistung von 2,3 Kw, ohne dass ein Generator erforderlich ist. «So können Bohrer Sägen, Laptops, oder sonstige Geräte einfach an die integrierte 230-Volt Steckdose angeschlossen werden», liest man in der Broschüre zum E-Transit. Eine weitere Option, das «TechnologiePaket 18», das Fr. 4936 kostet, ermöglicht die Nutzung zahlreicher Fahrhilfen. Darunter zum Beispiel das 360° Rundumsichtsystem, die Totenwinkelerkennung und der adaptive Tempomat. Nicht zuletzt deshalb waren wir vom Komfort des E-Transit mehr als überzeugt.

Handwerkerstrom direkt vom Fahrzeug für Bohrmaschine oder Säge etc.

Für Ford Nutzfahrzeuge

Mirco Suter
Geschäftsleitung / VR
Tel. 071 313 55 08
m.suter@az-west.ch

Patrick Egger
Verkaufsleiter
Jeep und Ford
Tel. 071 313 55 00
p.egger@az-west.ch